Von

Unser Schirmi 2017 stellt sich vor

Liebe Fasnächtlerinnen und Fasnächtler

Ich freue mich, dieses Jahr euer Schirmherr zu sein und möchte mich euch gerne vorstellen.

Am 5. August 1965 kam ich in Adliswil zur Welt. 1967 zogen meine Eltern, mein Bruder, meine Schwester und ich nach Urdorf, wo wir an der Birmensdorferstrasse hausten.
Meine Schulzeit absolvierte ich an der Schlierenstrasse, im Embri und im Moosmatt.
Als „Pfüdi“ war ich in mehreren Vereinen (Jugi, Jugendmusik, FC Urdorf) tätig und blieb beim FC hängen. Ich spielte 45 Jahre, mit 3-jährigem Unterbruch, beim FC Urdorf. Leider mussten wir letztes Jahr unsere „Veteranen“ auflösen (zu wenig Spieler). Manch einer kennt mich auch als Organisator von diversen Festen für den FC wie die Chilbi, den 1. August, den Sommerplausch, das Herbstfäscht, das Urdorffäscht etc. Ich war auch 13 Jahre im Vorstand des FC tätig.

Nach meiner Schulzeit in Urdorf bauten meine Eltern ein Haus und wir zogen nach Dietikon. Bei der Fa. Lips beendete ich 1984 meine Lehre als Metallbauzeichner. Nach der RS bin ich viel umhergereist, zog von zu Hause aus wieder nach Urdorf, wechselte die Firma und arbeitete als Projektleiter im Fassadenbau. 1995 heiratete ich mein Frau Doris und wir verbrachten unsere „Flitterwochen“ mit einer 14-monatigen Weltreise. Als wir wieder zu Hause waren, übernahm ich mit meinem Bruder die Firma meines Vaters (er hatte besseres zu tun: Politik). Nun hiess es, wieder die Schulbank zu drücken, denn ich hatte keine Ahnung von Strom, aber man kann ja alles lernen. Unsere Firma stellt Elektroverteilungen und Elektrosteuerungen her und man staune, es gibt uns immer noch. Unser erster Junge kam 1998 zur Welt, der zweite ein wenig später im 2005. Im Jahr 2000 kauften wir in Dietikon ein Haus und wohnen noch immer dort.

Nun möchte ich mich bei der Clique Schäflibach für das Vertrauen in mich als Schirmherr bedanken und bin überzeugt, dass wir zusammen eine geile Fasnachtszeit verbringen werden.

Euer Schirmherr 2017

Stephan Bohnenblust

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.